Philosophie

Angewandte Philosophie -  Weisheitsliebe mit hohem Gegenwartsbezug

"Steile Thesen" vorab

Wofür soll angewandte Philosophie gut sein?
Ich verstehe angewandte Philosophie z.B. als eine von mehreren Möglichkeiten, zum Zusammenhalt der Gesellschaft beizutragen. Ein Philosoph fördert Ambiguitätstoleranz und wirkt ausgleichend in Bezug auf Meinungsmoden sowie Trends, welche Ereignisse als relevant erachtet werden bzw. gerade "unter den Tisch fallen". Um diesem Anspruch zu genügen, sind natürlich auch Kompetenzen aus anderen Disziplinen erforderlich, z.B. der Psychologie. Es ist aber maßgeblich, dass die Weisheitsliebe das oberste Motiv bleibt.

Potentielle philosophische Einflussbereiche
Nebenfrage: Hat Softwareentwicklung etwas mit Philosophie zu tun?
In erster Linie ist die Philosophie mein Hobby. Trotzdem glaube ich, dass es sich in Software bemerkbar macht, wenn ein Softwareentwickler dem Wesen (einer Sache) auf den Grund gehen und dem Wesentlichen Geltung verschaffen mag. Darüber hinaus hilft Geübtheit in Erkennung von Irrelevantem dabei, Software einfach zu halten.